verdrehte-Welt.info
RTL

ProSieben

ZDF

Kabel eins

ARD

Wissensmanufaktur.net

5bn.de

Wahrheiten.org

kein-RFID.de

Vollgeld.ch


Zwangsimplantierung eines RFID-Chips: Fluch oder Segen?


RFID ist die Abkürung für „Radio-Frequency IDentification“
und übersetzt sich sinngemäß: „Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen“.

RFID bedeutet soviel wie Funkerkennung.


Mit dem RFID-Chip lassen sich Personen oder Waren berührungslos identifizieren.







klingt kompliziert?

in dem 2 Minütigen Video
wird es anschaulich erklärt:





Wo RFID schon heute oftmals eingesetzt wird:

auf Waren aller Art:

• Einzelhandel z.B. Bücher, Steckdosen, Schuhe, Hosen, Joghurtbecher
• Studentenausweise, Tickets, Bahnkarten, Fahrkarten
• EC-Karten, Geldscheine
• EU-Reisepässe, Payback-Kundenkarten,
Studierendenausweise, Skipässe
RFID-Chip für die Ortung von Waren


in Menschen:
• in Discotheken, um freien Eintritt zu bekommen
• in Krankenhäuser, um bei Notsituationen schneller eingreifen
zu können
• Mitarbeiter bei Sicherheitsfirmen, um die Personen zu orten
• Gesetze zur Zwangsimplantierung für Kleinkinder und
Knastologen sind angedacht
RFID-Chip für die Implantierung im Menschen




Möglichkeiten und Gefahren von RFID

Möglichkeiten: „Schlüsseltechnologie für Handel, Logistik und Produktion“






- Optimierung der Lieferkette

- Reduktion von Schwund

- Kampf gegen Produktpiraterie

- Kundendienst und Garantieabwicklung effizient gestalten

- Erfüllung der Rückverfolgbarkeit




Gefahren: „der gläserne Mensch“ und „die totale Überwachung“




    
- RFID-Chips können versteckt an Waren angebracht werden

- Kaufverhalten kann detailliert analysiert werden

- ständige Konfrontation mit RFID-Chips (Reisepass, Jeans, Verpackung)

- Bargeldloses zahlen, Abhängigkeit von RFID-Chips

- Missbrauch: es wurden schon RFID-Chips mit integrierten Cyanid

hergestellt ⇒ Tötung per Fernsteuerung möglich



Wir haben eine natürliche Abneigung gegen
Fremdkörper und wollen nicht unter ständiger
Kontrolle stehen. Mit welchen Argumenten
könnte man uns dennoch überzeugen,
sich einen RFID-Chip zu implantieren?

- bequem einkaufen/bezahlen, schnelles und sicheres Zahlungsmittel
- es wird kein Bargeld benötigt, Schutz vor überfällen
- nie wieder Passwörter merken/vergessen
- kranken Personen kann schneller geholfen werden
- Kleinkinder können nicht verschwinden / jederzeit zu orten
- kaum Diebstahl und weniger Gewaltverbrechen
- Knastologen bekommen einen Chip, damit man sie orten kann



RFID hat heute schon einen starken Einfluss auf unsere Privatsphäre:


  




Weitere Informationen auf:

kein-RFID.de
http://www.kein-RFID.de/






  
nach oben